Kategorie: Pilgerschaft

Via de la Plata 2022 (4): Torremejía – Mérida

Durch die Mühen der Ebene mussten wir uns auf der ebenso langen wie eintönigen dritten Etappe unserer Pilgerschaft auf der Via de la Plata durch die Barros kämpfen. Am Ziel unseres nächsten Abschnitts wartet die erste größere Stadt auf uns: Mérida. Wie würde es uns heute ergehen?

Via de la Plata 2022 (3): Villafranca de los Barros – Torremejía

Die Extremadura ist eine Landschaft, an die man sich als Mitteleuropäer erstmal gewöhnen muss. Und speziell im südlichen Teil können sich an ihr selbst bei einem Ehepaar die Geister scheiden. Das erlebten wir am dritten Tag unserer Pilgerschaft auf der Via de la Plata.

Via de la Plata 2022 (1): Start in Zafra

Die Welt ist in Aufruhr. Erst Corona. Dann der Ukraine-Krieg. Ich scheine als Jahrgang 1952 aus meinem „goldenen Zeitalter“ herausgerissen: Keine derartige Katastrophe hat 68 Jahre lang meinen Lebensweg gesäumt. Ist es also eine Flucht, wenn ich jetzt mit Christine nach Spanien aufgebrochen bin, um unsere Tour auf der Via de la Plata, dem unbekanntesten der vielen Jakobswege, fortzusetzen? Oder nur ein Ultreia, ein Immer-Weiter-Gehen?

Das ungeliebte Dunkel

Auf unerwartetes Echo ist meine Betrachtung über das Dunkel in der Außerferner RUNDSCHAU gestoßen – für mich Inspiration und Ansporn, sie auch hier auf meiner eigenen Homepage zu veröffentlichen. Denn es handelt sich um ein zeitloses Thema: Immer wieder in unserem Leben sind wir vom Dunkel umfangen. Mal mehr, mal weniger.

Geister, Grotte Gerstensaft

Fernwandern ist ein herrliches Vergnügen: Nicht hektisch auf den stressigen Verkehr achten zu müssen, sondern sich eine Landschaft Schritt für Schritt „erobern“ zu können – darauf kann man sich wahrlich freuen. Irgendwann wird ja Corona auch vorbei sein. Eine ideale Tour zum „Einwandern“ ist dabei der Starkenberger Panoramaweg. Das haben wir im Frühsommer 2019 bei unserer Tour für die Oberländer RUNDSCHAU  selbst erlebt. Hier nun unsere Eindrücke von der dritten Etappe: