Blog

Unterwegs zum Allgäu-Buch (2): die Nagelfluh

Der nächste große Schritt ist getan: Alle Bildtexte für mein neues Buch „Mit Geist und Füßen. Im Allgäu“, das im nächsten März bei Belser erscheint, sind geschrieben. Zeit also für einen weiteren Appetithappen. Denn alles aus diesem Wanderführer will ich natürlich nicht im voraus verraten.

Unterwegs zum Allgäu-Buch (1): Scheidegg

Bis ein neues Buch auf den Markt kommt, ist es ein weiter Weg. Und darauf nehme ich Euch jetzt ein bißle mit. Mein neues Opus „Mit Geist und Füßen – Im Allgäu“ ist auf der Zielgerade. Da lasse ich Euch gern ein wenig hineinschnuppern – und freue mich sehr auf den nächsten März, wenn das Buch im renommierten Belser Verlag erscheint. Heute geht es nach Scheidegg.

Der Arlberg Trail (2): Stuben – Lech am Arlberg

Der Arlberg Trail zählt zu den jüngsten Fernwanderwegen in den Alpen. Er führt durch ein Gebiet, das vor allem dank des Skilaufens weltberühmt wurde. Doch wie sieht es dort im Sommer aus? Das wollten meine Frau Christine Schneider, unser Hund Arco und ich vor kurzem einmal live erkunden. Die erste Etappe von St. Anton in Tirol hinüber nach Stuben in Vorarlberg hat mich dabei begeistert. Und nun geht es weiter – über Flexenpass und Madlochjoch nach Lech.

Der Arlberg Trail (1): St. Anton – Stuben

Der Arlberg: das Ski-Eldorado schlechthin. Aber wie sieht das im Sommer aus? Eignet sich die Region auch fürs Wandern? Das wollten meine Frau Christine Schneider und ich Mitte Juli einmal live vor Ort ergründen. Auf dem Arlberg Trail, der im vergangenen Jahr (also 2021) ins Leben gerufen wurde. Los ging’s in St. Anton, dem Ort der alpinen Ski-WM 2001, das sich selbst als „Wiege des alpinen Skisports“ sieht.

Via de la Plata 2022 (9): Zwischenstopp in Caceres

Caceres: nie gehört? Genau so ging es mir vor unserer Pilgerschaft 2022 auf der Via de la Plata durch die Extremadura. Umso größer war unsere Begeisterung, als wir dort am 16. und 17. März 2022 einen Zwischenstopp einlegten.

Via de la Plata 2022 (6): Aljucen – Alcuescar

Ganz ehrlich gesagt: Das Pilgern ist keine abgeschottete heile Welt, und manchmal drückt nicht nur auf den Schultern ein Rucksack, sondern auch in der Seele. Aber auf der anderen Seite kann es einen auch spüren lassen, dass es auch noch andere Dinge jenseits des Dunkels gibt.

Via de la Plata 2022 (4): Torremejía – Mérida

Durch die Mühen der Ebene mussten wir uns auf der ebenso langen wie eintönigen dritten Etappe unserer Pilgerschaft auf der Via de la Plata durch die Barros kämpfen. Am Ziel unseres nächsten Abschnitts wartet die erste größere Stadt auf uns: Mérida. Wie würde es uns heute ergehen?